Signale zwischen Autofahrern

Habe ich mir schon öfter gewünscht: eine Methode, um anderen Autofahrern etwas zurufen zu können. Damit meine ich jetzt nicht die schlimmen Dinge (abgesehen von der Tatsache, dass eine solche Erfindung dem Blutdruck der Menschen nicht zuträglich wäre, stehen dem Motoristen ja schon diversen Gesten und – mit Lichthupe und Hupe – technische Vorrichtungen zu Gebote), sondern eher die positiven Basics:

  • danke …
    • … fürs reinlassen
    • … fürs linke Sur freimachen
  • bitte …
    • … lass mich einfädeln
    • … ich hab zwar Vorfahrt, aber ich lass Dich rein
  • sorry …
    • … habe dich nicht gesehen
    • … zu langsam geschaut

Vorstellen tu ich mir das als LED-Band an der oberen Kante von Front- und Heckscheibe, am Lenkrad hat man dann einfach Taster (analog zur Hupe), halt kleiner und irgendwie logisch angeordnet. Man könnte sich auch farbliche Signale vorstellen, oder Symbole …

Kreisverkehr?

Hand aufs Herz: wenn man sich einem Kreisverkehr nähert: steht da ein Verkehrsschild? Wenn ja: welches? Ich werfe mal eine Kampfthese in den Raum: wer sich nicht schon damit beschäftigt hat, dürfte falsch liegen. Auflösung: da steht an jeder Einfahrt ein Vorfahrt-Achten-Zeichen, bei dem darunter noch ein rundes blaues Schild mit kreisförmig angeordneten Pfeilen zu sehen ist.
Laut Wikipedia ist ein besonderes Zeichen nötig, weil sonst ja rechts-vor-links gelten würde.

Klingt logisch. Und würde erklären, warum es überhaupt ein Schild braucht.

Aber: wenn man mit einem Schild den Leuten beibringen kann:

  • „Achtung, hier kommmt ein Kreisverkehr“
  • „da muss du rechts fahren“
  • („dabei aber gefälligst nicht blinken!“)
  • „und darfst nicht anhalten“
  • („und gefälligst beim Ausfahren blinken!“)

dann könnte es auch gleich bedeuten:

  • „wer schon im Kreisverkehr drin sind, hat Vorfahrt, also pass auf!“

Und würde somit gute 50 Euro pro Schild sparen …

Ich habe keine Zahlen gefunden, wieviele Kreisverkehre es in D gibt, aber ich stelle mal in den Raum, dass ca. 5.000 nicht zu hoch gegriffen ist. Bei durchschnittlich 3 Einfahrten wären das 15.000 Schilder, was lockere 750.000 Euro ausmacht.

Ein Argument dagegen könnte lauten, dass man durch zwei Schilder die Regelung

  • „hier kommt zwar jetzt ein Kreisverkehr, es gilt aber trotzdem rechts-vor-links“

realisieren kann. Aber diese dürfte zum einen praxisfern sein, und vermutlich auch gefährlich – denn wer achtet schon auf die Schilder an der Einfahrt?